CDs
Bücher
Über uns
Termine
Fotos
Videos
Gedichte
Sprüche & Aphorismen
Kolumnen
Spiritualität
Pressemeldungen
Gästebuch
Links
Maries Regenwaldlied
Kontakt

Der Gemüsehändler
und das Mädchen im roten Mantel

Der Gemüsehändler und das Mädchen im roten Mantel

Sie sah mich an. Ich stand im Halbdunkel und konnte ihre Augenfarbe nicht erkennen, aber ich könnte schwören, dass sie grüne Augen hat. Nicht lindgrün, eher so ein Grün, dem man nur in Wäldern begegnet. Ein Grün, in dem das Borkenbraun der Bäume sich wiederfindet, ebenso das schräg einfallende Sonnenlicht, in dem die Mücken tanzen und der Eichelhäher sein Gefieder putzt. Ein Grün mit Hintergrund, mit viel Himmel darüber. Außerordentlich viel Himmel, weil es so aus diesen Augen herausstrahlte, dass man zu fliegen wähnte, obwohl man im Halbschatten eines Gemüseladens stand und zu behäbig geworden war, um sofort hinter diesem Mädchen herzulaufen, es am Arm zu fassen, festzuhalten und nie wieder freizugeben.

ISBN-Nummer: 978-3-9815577-0-1
Preis: 14,00 EUR

Kaufen



Leserstimmen

 

"Dieses Buch ist so spritzig wie ein wirklich guter Champagner, voller Charme und Poesie. Eine herrliche Lektüre, besonders jetzt zu den Feiertagen und ... ein tolles Geschenk. Ein wirklich lesenswertes Buch, voller Tiefe, dabei in freudvoller Leichtigkeit verfaßt."

"Dieses reizvolle, facettenreiche Buch beschreibt - oberflächlich betrachtet – in leichtem Erzählton das Verwirrspiel einer sich entwickelnden Beziehung. Auf unterhaltsame, humorvolle, aber auch kritische Weise wird dabei das soziokulturelle, politische und ökologische Eingebundensein der Hauptpersonen in ihre südfranzösische Heimat beleuchtet, wobei sich (wie immer bei Bettina Oehmen) nicht zu unterschätzende Denkangebote eröffnen.
Die tiefer liegende Botschaft ist feinsinnig in die kunstvoll verschlungene Handlung eingebettet; sie ist existenziell bedeutsam und spirituell anziehend zugleich - und voller Lebensweisheit. „Integriere den Schatten und lebe das Licht.“, heißt es an einer Stelle und: „Das Paradies erschafft sich nur durch unsere gelebte Liebe.“ an einer anderen. Es bleibt spannend bis zum Schluss, wo die Phantasie der Leserinnen und Leser gefragt ist..."

"Es scheint "nur" eine Liebesgeschichte zu sein. Je tiefer man jedoch in dieses kleine Büchlein versinkt, desto facettenreicher wird es. Es beginnt eine Reise, in dessen Mittelpunkt die Menschen stehen. Wer sie sind, wie sie empfinden und warum sie fühlen, wie sie eben fühlen. Lebensgeschichten werden gezeichnet, mal poetisch, mal analytisch, mal profan, mischen sich mit verschiedenen Weltanschauungen, Religion, Politik, Geschichte... Trotzdem geht der Erzählfaden nie verloren, entwickelt sich die Geschichte weiter, nimmt unvorhersehbare Wendungen und überrascht an Stellen, an denen man es nicht (mehr) erwartet.
Ein Buch, das man vielleicht sogar mehrfach lesen sollte, um all die kleinen und großen Weisheiten erfassen zu können, die in und zwischen diesen Zeilen auf ihre Entdeckung warten."

"Dein neues Buch habe ich quasi in einem Zug gelesen und mich - wie so oft - über die Lebensweisheit, die feinsinnig eingewebte Spiritualität, die vielfältigen Anregungen, den Blick aus dem "Lichtreich" auf unterschiedliche Aspekte unseres Da-Seins auf dieser Erde gefreut."

"Liebe Bettina, vielen Dank für den sehr sehr schönen Mittwochabend letzte Woche. Ich habe das Buch schon halb ausgelesen und bin immer wieder überrascht und amüsiert darüber, wie frisch die Erinnerung an die Vorleser noch ist und wie sehr dieses Erinnern das eigene Lesen verändert."

"Liebe Bettina, ich lese und lese in deinem wunderbaren Buch und vergesse - fast - darüber hinaus meine anderen Pflichten. Du hast wieder sehr lebensnahe Handlungen niedergeschrieben. Einfach toll. Nicht nur Jerôme..."